Brugg

Die 9. Plenumsversammlung der Regionalkonferenz Jura Ost fand am 26. September 2013 in Laufenburg statt. Zwei Themen standen dabei im Vordergrund: Erstens wurde die Konferenz über die Planungsstudie informiert, welche die Nagra zum Oberflächenstandort JO-3 + ausgearbeitet hat. Zweitens beschäftigten sich die Konferenzmitglieder mit den SÖW-Zusatzfragen.

9. Regionalkonferenz Jura Ost

Die 9. Plenarversammlung der Regionalkonferenz Jura Ost findet am 26. September um 18 Uhr in der Stadthalle Laufenburg statt. 

Die Regionalkonferenz Jura Ost verabschiedete an ihrer 8. Plenumsversammlung den Schlussbericht Oberflächenanlagen mit 55 Ja- zu 18 Nein-Stimmen. Damit empfiehlt die Region, im weiteren Verfahren das Areal JO-3+ in Villigen als möglichen Standort für eine Oberflächenanlage vertieft zu prüfen.  Die Empfehlung ist an verschiedene Bedingungen geknüpft. So wird etwa verlangt, dass die Forschungstätigkeit des PSI nicht in unzumutbarer Weise beeinträchtigt werden darf. 

Ein vom Verein KAIB eingereichter Antrag, der die Konferenzmitglieder zur Offenlegung ihrer Interessenbindungen verpflichten wollte, wurde von der Konferenz abgelehnt.

Regionalkonferenz 8

Im Zuge einer dreitägigen Tour durch die Schweiz traf sich am 3. Juni eine 50-köpfige Delegation aus Tschechien mit Vertretern der Regionalkonferenz Jura Ost. Hauptthema des Treffens war die Entsorgung radioaktiver Abfälle in der Schweiz und speziell auch die regionale Partizipation im Rahmen des Sachplans geologische Tiefenlager. 

Gäste auch Tschechien besuchen Jura Ost

Die 8. Plenumsversammlung der Regionalkonferenz Jura Ost findet am 6. Juni 2013 im Salzhaus in Brugg statt.

Die 7. Plenarversammlung der Regionalkonferenz Jura Ost fand am 11. April in Villigen statt. Hauptthema der Veranstaltung bildeten die möglichen sozioökonomisch-ökologischen Auswirkungen eines Tiefenlagers. Im zweiten Versammlungsteil wurden die Konferenzmitglieder über den aktuellen Stand der Arbeiten bei der Bewertung der Standorte für Oberflächenanlagen informiert. Mit Blick auf die 8. Regionalkonferenz kündigte die Fachgruppe Oberflächenanlagen an, der Versammlung den Standort JO-3+ (Villigen) als möglichen Standort für eine Oberflächenanlage vorzuschlagen. - Neben den beiden erwähnten Sachthemen fällte die Versammlung auch einen Personalentscheid. Sie wählte Christian Vogt, Remigen, als Nachfolger von Hanspeter Joss in die Fachgruppe SÖW.

7. Regionalkonferenz Jura Ost